Bayern – Land des Windes

Als südlichstes Land der Bundesrepublik Deutschland, und aufgrund seiner direkten Nähe zu den Alpen ist Bayern der ideale Standort für Windkraftanlagen. Zudem ist Bayern ein wichtiger Standort für Hochtechnologie, und der Standort vieler Hersteller von hochwertigen Getrieben und Verbundstoffen. Aus diesen Gründen sind hier Unternehmen aus der Windenergie überproportional stark vertreten. Ein weiterer wichtiger Grund für die Attraktivität des Standorts dürfte die Energiepolitik des Freistaates sein. Bis zum Jahr 2025 sollen 5-6 Prozent der gesamten Stromerzeugung in Bayern rein von der Windkraft hergestellt werden. Derzeit gibt es 1073 große und kleine Anlagen, welche eine Strommenge von 2,303 Millionen Kilowattstunden erzeugen können. Die meisten Anlagen haben dabei eine Nennleistung von 2 MW oder mehr. Um das Zahlenspiel ein wenig zu vertiefen: Die Anlagen erzeugen zusammen bis zu 180 MW, versorgen so jeden Einwohner mit 172 kWh und garantieren die Versorgung von 650.000 Haushalten. Windräder werden in Bayern seit 1995 produziert und aufgestellt.

Bayern selbst ist unterteilt in 7 Regierungsbezirke: Niederbayern, Mittelfranken, Oberbayern, Oberfranken. Oberpfalz, Schwaben, und Unterfranken. Dazu kommen 71 Landkreise, sowie 25 kreisfreie Städte. Die wichtigsten Metropolen sind München und Nürnberg. Aber auch die Städte Bayreuth, Landshut, Regensburg, Augsburg, Würzburg, Ansbach und Coburg sind für ihre Region aufgrund der Infrastruktur und als Sitz von Industrie, Handwerk und Dienstleistung unverzichtbar. Im Vergleich zu anderen Bundesländern, wie zum Beispiel Schleswig-Holstein, verfügt Bayern über eine sehr geringe Arbeitslosenquote, ein hohes Durchschnittseinkommen und über die natürlichen geographischen Gegebenheiten für leistungsstarke Windparks. Bekannte Hersteller von Windenergie sind Enercon, Nordex, Südwind, NEG Micon, Vestas, Senvion, DeWind, GE Wind Energy, REPower, Fuhrländer, Vensys. Die Leistung der Windparks ind Bayern geht von 0,8 MW in Kienberg, bis zu leistungsstarken und großen Windparks mit 33,0 MW in Raitenbucher Forst.

Die großen Windparks in Bayern

Oberfranken:

Der Windpark Töpen-Münchreuth verfügt über 14 einzelne Winenergieanlagen mit einer Leistung von bis 26,4 MW. Der Betreiber ist Lacuna Primus Energie.
Der Windpark Vierschau besteht aus 12 Anlagen mit einer Leistung von 25,2 MW. Der Betreiber ist das Unternehmen WP Ingenieurbau.
Der Windpark Thurnau verfügt über 10 Anlagen mit einer Leistung von 24,0 MW. Der Betreiber ist die Raiffeisen Energie.
Der Windpark Berg-Espich besteht aus 11 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 26,15 MW. Der Betreiber ist CEE Naturstrom.

Mittelfranken:

Der Windpark Hahnenkamm besteht aus 12 Anlagen mit einer Leistung von 18,8 MW. Der Betreiber ist die SMH Windkraft.
Der Windpark Raitenbucher Forst besteht aus 11 Anlagen mit einer Leistung von 33,0 MW. Die Betreiber sind Ostwind und die Stadtwerke Weißenburg.

Unterfranken:

Der Windpark Forst-Waldsachsen besteht aus 11 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 22,9 MW. Die Betreiber sind die ÜZ Schonungen, die Stadtwerke Steinfurth und Mainfranken regenerativ.

Oberpfalz:

Der Windpark Berching besteht aus 10 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 26,9 MW. Die Betreiber sind Windpower BWE, Emersdorf Berchingen, MaxiWind und Wust.
Der Windpark Deining besteht aus 10 Anlagen mit einer Leistung von 21,6 MW. Die Betreiber sind Jura Energy und Windpower.

Schwaben:

Der Windpark Wildpoldsried besteht aus 11 Anlagen mit einer Leistung von 21,1 MW. Der Betreiber ist die WIndkraft EW.

Weitere Details zu den Windkraftanlagen in Bayern

Die ortsüblichen Windverhältnisse in Bayern sind ausgezeichnet, und natürlich im Bereich der Anlagen noch einmal ausgeprägt gut. Als Hilfsmittel für die Standortbestimmung, sowie über eine effektive Übersicht über die Windstärken bietet hier immer der Windatlas des Bundeslandes. Zu berücksichtigen ist auch, dass Bayern über eine Reihe von Verordnungen verfügt welche den Anlagenbau erheblich erleichtern, z.B.:

Ebenso achtet die bayerische Regierung stark auf die Umwelt. Die Verordnungen und Gesetze zum Umweltschutz in Bayern gelten als sehr streng und müssen von Bürgern und Unternehmen gleichermaßen beachtet werden. Die Verordnung für den Bau und den Betrieb einer Windkraftanlage ist der Windenergieerlass Bayern. Die Finanzierung der Windparks in Bayern erfolgt in vielen Fällen anteilig zwischen privaten Unternehmen und öffentlichen Trägern. In vielen Fällen wurden die einzelnen Anlagen auch durch den Freistaat, oder durch den Bund gefördert. Aufgrund der ausgzeichneten Windverhältnisse ist der Ertragsindex der Windkraftanlagen in Bayern mehr als hoch, weswegen Windkraftanlagen in Bayern auch in der Zukunft als wertvolles Investitionsobjekt angesehen werden können.

Dienstleistungen durch unsere Industriekletterer und Servicemonteure

Für unsere namhaften Kunden aus der ganzen Welt kontrollieren, inspizieren und warten wir Windkraftanlagen. Zu unserem Portfolio gehören alle Arbeiten, darunter die Kontrolle der Technik ebenso wie die Instandsetzung beschädigter Teile durch unsere Industriekletterer. Durch unsere qualifizierten Mitarbeiter können wir die volle Funktionalität, sowie die Langlebigkeit jeder Anlage garantieren und ermöglichen so eine effektive Energieerzeugung. Unsere qualifizierten Industriekletterer scheuen auch vor großen Höhen nicht zurück und kontrollieren und warten jede Anlage.

Jede Windkraftanlage ist ein technisches Meisterwerk und benötigt die entsprechende Betreuung durch professionelle Industriekletterer und Servicemonteure. Um möglichst lange Strom produzieren zu können muss die Anlage regelmäßig kontrolliert und gewartet werden. Die Höhenarbeiten werden dabei durch qualifizierte Industriekletterer durchgeführt, während die Technik von erfahrenen Ingenieuren gewartet wird. Die Leistungen umfassen alle Teilbereiche der Anlage. Dazu gehören die Serviceleistungen rund um den Turm, der Rotorblatt-Service, der durch unsere Industriekletterer durchgeführt wird und natürlich die Wartung der Anlagekomponenten und der Zugangstechnologie. Die Betreuung der Windkraftanlage durch Industriekletterer und Servicetechniker umfasst dabei die Wartung, Inspektion, Kontrolle und Reinigung.

Neben unseren Dienstleistungen bieten wir unseren Kunden auch einen exklusiven Notservice an. Hier kommen unsere Industriekletterer und Servicetechniker immer dann, wenn es wichtig ist. Während andere Unternehmen um diese Zeit geschlossen haben, kümmern wir uns um Ihre Windkraftanlage und sorgen für deren Funktionsfähigkeit. Möglich macht dies unser ständig verfügbares und motiviertes Personal. Egal um welches Problem es sich handelt – Die IBE Windenergie steht jederzeit für unsere Kunden zur Verfügung und garantiert so einen reibungslosen Betrieb!